Für Kultursommer gibt es Fördermittel

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Die Städte Zwickau und Limbach-Oberfrohna bekommen Fördermittel des Bundes für den geplanten Kultursommer. Der Hauptausschuss des Kreistages soll auf seiner Sitzung am Mittwoch über die Weiterleitung von insgesamt 293.100 Euro entscheiden. Gemäß den Anträgen bekommt das Kulturamt der Stadt Zwickau einen Zuschuss in Höhe von 180.900 Euro und die Gesellschaft FZLO, eine Tochterfirma der Stadt Limbach-Oberfrohna, 112.200 Euro, heißt es. Die Kulturstiftung des Bundes hatte das Förderprogramm über insgesamt 30,5 Millionen Euro kurzfristig ausgelobt, um Künstlern wieder Auftrittsmöglichkeiten zu ermöglichen. Das Zwickauer Kulturamt will mit dem Geld ein Festival im August im Schlobigpark finanzieren. Aus dem Landkreis Zwickau hatten sich nur die beiden Städte um eine Förderung beworben. Sie müssen 20 Prozent der anfallenden Kosten als Eigenanteil tragen. Insgesamt betragen die Kosten für den Kultursommer annähernd 483.000 Euro. (nkd)

...
Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.