Hochwasserschutz wird geplant

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Kirchberg.

Die Vergabe der Planungsleistung für den sogenannten Hochwasserrisikomanagementplan Rödelbach der Stadt Kirchberg und der Anliegergemeinden Hartmannsdorf, Crinitzberg und Steinberg steht auf der Tagesordnung der Sitzung des Stadtrates, die am morgigen Dienstag um 19 Uhr im Festsaal des Rathauses, Neumarkt 2 in Kirchberg, beginnt. Außerdem geht es um die Änderung des Flächennutzungsplans der Verwaltungsgemeinschaft Kirchberg mit Crinitzberg, Hartmannsdorf und Hirschfeld in Bezug auf die zweiten Bauflächen am Schießberghaus in Kirchberg. Weitere Themen sind die Verwendung der Pauschale zur Stärkung des ländlichen Raums in Höhe von insgesamt 70.000 Euro in diesem Jahr, die der Freistaat zur Verfügung stellt, und der Abschluss eines Vertrags zwischen Kirchberg und dem Netzbetreiber Mitnetz Strom. Dabei geht es um ein Pilotprojekt zur Umstellung der Straßenbeleuchtung der Stadt auf LED-Lampen. (vim)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.