Kontrolle auf A4: 163 statt erlaubten 80 Kilometern pro Stunde

Glauchau.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Glauchau-Ost und Glauchau-West haben Polizisten am Sonntag zahlreiche Fahrer erwischt, die zu schnell unterwegs waren. Gemessen wurden laut Polizeibericht 2105 Fahrzeuge, 268 überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde. 126 kamen mit einem Verwarngeld davon, 142 müssen mit einem Bußgeld rechnen. Spitzenreiter war ein Autofahrer, der mit 163 km/h (ohne Abzug der Toleranz) und damit mehr als doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs war. Ihm drohen ein Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot. (lasc)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.