Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Schwerer Unfall in Glauchau: Stadtring war zweieinhalb Stunden gesperrt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Im Bereich der Kreuzung von Wettiner Straße und Goetheweg ist es zu einer Kollision gekommen. Die erste Bilanz: Es gab eine schwerverletzte Person und einen Sachschaden von rund 30.000 Euro.

Glauchau.

Autofahrer haben am Montagfrüh in Glauchau viel Geduld gebraucht. Auf dem Stadtring ist es nach einem Unfall rund zweieinhalb Stunden zu Behinderungen gekommen. Der Kreuzungsbereich von Wettiner Straße und Goetheweg war zwischen 5 und 7.30 Uhr voll gesperrt.

Als Grund für den Zusammenstoß nennt die Polizei einen Vorfahrtsfehler: Ein 39-jähriger Lasterfahrer fuhr von der Goethestraße auf die Wettiner Straße. Dort stieß er mit einem vorfahrtsberechtigten Volkswagen zusammen, der aus Richtung Pestalozzistraße kam. Die 62-jährige Pkw-Fahrerin erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Drogenschnelltest, der beim Lasterfahrer durchgeführt wurde, reagierte positiv auf Amphetamine. Die Polizeibeamten brachten den Mann zur Blutentnahme und stellten seinen Führerschein sicher. Der Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro beziffert. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, informiert die Polizei.

Der Stadtring-Bereich, der gesperrt werden musste, ist eine wichtige Zufahrt zu Krankenhaus, Gymnasium und Rosarium-Grundschule. (hof)

Das könnte Sie auch interessieren