Betrüger erbeuten Geld

Als Bank- und Softwarefimenmitarbeiter getarnt haben Betrüger in Oberlungwitz und Glauchau Geld erbeutet.

Oberlungwitz/Glauchau.

Zwei Betrugsfälle haben sich am Donnerstag in Oberlungwitz und Glauchau ereignet, bei dem die Täter insgesamt 15.000 Euro erbeutet haben. Laut Polizei erhielt ein 43-jähriger Mann aus Oberlungwitz am Donnerstagabend einen Anruf von einem angeblichen Bankmitarbeiter, der zwei Nummern des 43-Jährigen forderte. Diese nannte der dem Betrüger. Als er später auf sein Konto schaute, bemerkte er zwei Abbuchungen im Gesamtwert von 10.000 Euro. Wie die Täter Zugriff zum Konto erhielten ist derzeit noch nicht geklärt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Ein anderer Fall ereignete sich in Glauchau. Dort erhielt eine 53-jährige am Nachmittag einen Anruf von einem Mann, der sich als Mitarbeiter einer Softwarefirma ausgab und ihr von einem angeblichen Angriff auf ihren Computer berichtete. Laut Polizei gewährte die Frau dem Anrufer Zugriff auf ihren Computer und ihr Bankkonto. Später bemerkte sie eine Geldabbuchung in Höhe von 5000 Euro.

Nach Angaben der Polizei häufen sich die Vorfälle, bei denen falsche Softwaremitarbeiter anrufen. Bei den Angriffen auf den Computer, wie die Betrüger es erzählen, erscheinen auf den Sperrbildschirmen Rufnummern, welche angerufen werden sollen, um das Problem zu beheben. Alternativ werden Personen angerufen und erhalten andere Forderungen zur Behebung des Problems, währenddessen wird von den Konten der Geschädigten Geld abgebucht. 

Die Polizei weist darauf hin, keine persönlichen und sensiblen Daten an Unbekannte weiterzugeben. (scso)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.