Grundschule wird digitaler

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Bernsdorf.

Die Bernsdorfer Grundschule soll im digitalen Zeitalter ankommen. Daher hat der Gemeinderat auf seiner Sitzung am Montag der Vergabe zweier Aufträge zugestimmt. Für die Errichtung der notwendigen elektrischen Infrastruktur soll die Firma Schneider-Elektro-Anlagen in Lichtenstein sorgen. Vergabesumme: 17.929 Euro. Wenn diese Arbeiten getan sind, ist die Firma Richter & Schimmang EDV-Systeme in Oberlungwitz an der Reihe. Für rund 29.671 Euro heißt es dann, mobile Endgeräte, digitale Arbeitsgeräte und Schulserver zu beschaffen und einzurichten. Die Verwaltung hatte zuvor in zwei beschränkten Ausschreibungen jeweils drei Angebote eingeholt. Der günstigste Anbieter hatte jeweils den Zuschlag erhalten. Das Geld für die digitale Modernisierung fließt über den sogenannten Digitalpakt des Bundes. Dessen Ziel ist der flächendeckende Aufbau einer zeitgemäßen digitalen Bildungsinfrastruktur in den Bundesländern und Gemeinden. (akli.)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.