Neptun reinigt seine Landratten

Callenberg.

Als Meeresgott Neptun heute gegen 14 Uhr aus den Fluten des Stausees Oberwald auftauchte, wurden die Liegeflächen am Strand und die Parkplatze langsam knapp. 30 Grad im Schatten und das traditionelle Stauseefest hatten scharen weise Besucher an das Naherholungsgewässer gelockt. Cornelia Lange (52) von der Wasserwacht-Ortsgruppe Hohenstein-Ernstthal in der Gestalt von Neptun schickte ihre Häscher aus, um einige Landratten zu reinigen. Die wurden rasiert, mussten einen üblen Trunk aus Zitronentee mit Oregano, Basilikum, Zitronenmelisse, Salbei, Kümmel und Senfkörnern schlucken, ehe sie wieder abgespült und getauft wurden. Dabei erwischte es auch Clemens Gräfe. Der Junge aus Meerane war mit den Eltern Claudia und Steve eigentlich nur zum Baden angereist. "Dass Stauseefest ist, wussten wir gar nicht, aber umso besser", sagte Papa Steve Gräfe. Dem Jungen wurde seine Neugier zum Verhängnis. Er wurde geschnallt, gereinigt und auf den Namen "Stinkender Wasserpanscher" getauft. Am Stausee konnten sich die Gäste auch bei der Wasserwacht über Nothilfemaßnahmen informieren, die Technik des Heißluftballonfahrens beäugen und ein Riesenprogramm an Spiel- und Unterhaltungsmöglichten genießen. (hpk)

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...