Schwerer Unfall bei Hohenstein-Ernstthal: Rettungshubschrauber landet auf der A 4

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Autobahn war eine Stunde voll gesperrt. Seit 10.10 Uhr rollt der Verkehr auf zwei Fahrspuren an der Unfallstelle vorbei. Was war passiert?

Hohenstein-Ernstthal.

Die Polizei hat nach dem Unfall auf der A4 einen Zeugenaufruf veröffentlicht und Informationen zu den Beteiligten mitgeteilt. Fest steht: Am Donnerstagvormittag waren ein 40-Jähriger mit einem Renault-Sattelzug und ein 22-Jähriger mit einem VW in Fahrtrichtung Erfurt unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal kam es beim Fahrspurwechsel zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen.

Der VW überschlug sich daraufhin und der 22-jährige Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Insgesamt wurde der entstandene Sachschaden auf 20.000 Euro geschätzt, so die Polizei.

Da die beiden Fahrer unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machten, bittet die Polizei um Mithilfe: Zeugen, die zur selben Zeit auf der A 4 unterwegs waren und den Unfall oder die Situation vor dem Zusammenstoß beobachtet haben, sollen sich unter der Rufnummer 03765 500 melden.

Das könnte Sie auch interessieren