Straßenmeisterei: Beschluss zu Petition vertagt

Werdau/Callenberg.

Das Wohl und Wehe einer Petition von Anwohnern gegen den geplanten Standort einer neuen Straßenmeisterei des Landkreises Zwickau an der Nordstraße in Callenberg ist noch nicht entschieden. Die Kreisräte im zuständigen Hauptausschuss vertagten am Mittwochabend nach etwa zweistündiger Diskussion mehrheitlich einen Beschluss darüber, ob die Petition angenommen wird oder nicht.

Kreisräte mehrerer Fraktionen meldeten Bedenken zu den Plänen der Landkreisverwaltung an. Der vorgesehene Standort sei nicht optimal, hieß es von Jesko Vogel (Freie Wähler) und Alexander Weiß (Die Linke). Nico Tippelt (FDP) forderte, dass die von der Bürgerinitiative (BI) "Grünes Band" in der Petition vorgeschlagenen zwei Alternativstandorte genauer geprüft werden sollten. Sein Vorschlag, Heiko Scheu von der BI im Ausschuss Rederecht einzuräumen, wurde abgelehnt.
Eine Entscheidung über den Ausgang der Petition kann nun frühestens in der nächsten Sitzung des Ausschusses am 10. Juni fallen. Die Initiatoren von der Bürgerinitiative hatten 600 Unterschriften gesammelt. (stsu)

 


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.