Wind lässt tausende Seifenblasen tanzen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Lichtenstein.

Die mehr als 100 nationalen und internationalen Sehenswürdigkeiten der 4,5 Hektar großen Miniwelt in Lichtenstein sind am Sonntag durch einen besonderen Blick zu sehen gewesen. Auf der großen Wiese vor dem Capitol, das im Original in Washington steht, hatte Jörg Müller aus Naunhof bei Leipzig tausende Riesenseifenblasen erzeugt - zur Freude von etwa 200 Kindern und 150 Erwachsenen. "Sie beobachteten die glitzernden Wolken und durften selbst welche aufblasen", sagt Marketingleiterin Claudia Schmidt. Die Blasen hatten etwa einen Durchmesser von 50 Zentimetern bis zwei Metern. Das Wetter sei mit Wind und ohne Hitze perfekt gewesen. (bj)

...
Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.