Baupläne von Supermarkt geplatzt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Werdau.

Ein knapp 6300 Quadratmeter großes Grundstück an der Pestalozzistraße/Ecke Braustraße in Werdau, auf dem einst die Möbelfabrik stand, steht wieder zum Verkauf. Das hat der Stadtrat von Werdau auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Damit wurde zugleich ein Beschluss aus dem Jahr 2019 aufgehoben. Eine Firma aus Gera wollte das Gelände erwerben und darauf einen Supermarkt errichten. "Das geplante Vorhaben des Investors scheiterte, weil der potenzielle Mieter für das Objekt den Standort nicht befürwortete", sagte Oberbürgermeister Sören Kristensen (Unabhängige Liste). Inzwischen geben es für die Fläche mehrere neue Interessenten. (umü)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.