Notrufmissbrauch: Jugendliche führen Einsatzkräfte in die Irre

Werdau.

Zwei Jugendliche haben  am Dienstagabend in Werdau den Notruf missbraucht und damit Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst in die Irre geführt. Wie die Polizei mitteilte, teilten die 15- und 16-jährigen Jugendlichen mit, dass in einem Mehrfamilienhaus an der Zwickauer Straße ein Feuer ausgebrochen sei. Einen Brand konnten die Einsatzkräfte bei ihrem Eintreffen jedoch nicht feststellen. Auch die Anwohner wussten nichts von einem Feuer.

Wenig später fand die Polizei heraus, dass sich die beiden Jugendlichen nur einen Spaß erlauben wollten. Die beiden müssen sich wegen Notrufmissbrauchs verantworten.  Insgesamt waren 45 Einsatzkräfte völlig umsonst ausgerückt. (dha)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...