Ausweichmanöver endet an Leitplanke

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Kirchberg.

Eigentlich wollte der Fahrer eines Ford eine Kollision vermeider. Sein Ausweichmanöver endete dann allerdings an einer Leitplanke. Und: Der Verursacher flüchtete. Das sagte Polizeisprecherin Karolin Hemp. Der Unfall hat sich am Donnerstag gegen 18.45 Uhr in der Ortslage Leutersbach von Kirchberg ereignet. Dem 21-jährigen Fahrer des Ford kam an einer Engstelle recht rasant ein weißer Pkw entgegen. Um eine Kollision zu vermeiden, lenkte er seinen Pkw nach rechts und stieß gegen die Leitplanke. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Der Aussage des Geschädigten zufolge soll es sich bei dem weißen Fahrzeug um einen Audi Q5 oder Q3 gehandelt haben. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht. (ja)Zeugentelefon 03761 7020

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.