Erneut tödlicher Unfall auf S 255 bei Hartenstein

Für einen Seat-Fahrer kam am Mittwochmorgen jede Hilfe zu spät. Im Sommer hatte sich in der Nähe bereits ein Unfall mit einem Tesla ereignet, bei dem drei Personen ums Leben gekommen waren.

Hartenstein.

Ein tödlicher Unfall hat sich am frühen Mittwochmorgen auf der S 255 bei Thierfeld ereignet. Nach Polizeiangaben war gegen 3 Uhr ein Seat-Fahrer (36) auf der S 255 aus Richtung Thierfeld in Richtung Raum unterwegs. Nach dem Durchfahren einer leichten Rechtskurve kam er aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß der Seat-Fahrer frontal mit einem entgegenkommenden MAN-Lkw zusammen. Durch den Aufprall wurde der Seat in den linken Seitengraben geschleudert und überschlug sich. 

Der 36-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle, wie die Polizei mitteilte. Die beiden 54-jährigen Insassen des Lkw kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Ein Peugeot-Fahrer (51) konnt nicht mehr ausweichen und fuhr durch das Trümmerfeld. Dabei wurde sein Pkw beschädigt. Der 51-Jährige blieb unverletzt. Seat und Lkw wurden abgeschleppt. Gesamtsachschaden: rund 20.500 Euro. Die S 255 wurde voll gesperrt.

Im Juni waren ebenfalls auf der S 255 zwischen Aue und Hartenstein ein Tesla und ein Seat kollidiert [FP+], damals starben drei Frauen im Seat, die Teslafahrerin und zwei mitfahrende Kinder wurden leicht verletzt. (sane/dpa/em)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.