Mutmaßliche Drogenhändler festgenommen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Beamte der Polizeidirektion Zwickau haben am vergangenen Donnerstag zehn Wohnungen im Stadtgebiet von Zwickau im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz durchsucht. Mit der Hilfe von Drogenspürhunden fanden die Polizisten rund zwei Kilogramm Cannabis, geringe Mengen Haschisch, Kokain und Crystal sowie Bargeld in Höhe von rund 14.000 Euro, was in Zusammenhang mit dem Handel von Betäubungsmitteln
stehen soll. Diverse Waffen, Feinwaagen und Mobiltelefone wurden ebenfalls beschlagnahmt, teilt die Polizei mit.

Gegen zwei deutsche Tatverdächtige im Alter von 35 und 36 Jahren wurde ein Haftbefehl wegen des Handels mit Betäubungsmittel erlassen. Der 35-Jährige wurde in die JVA verbracht. Unter Auflagen wurde der Haftbefehl gegen den 36-Jährigen außer Vollzug gesetzt. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.