Reinsdorf setzt auf LED-Licht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Preiserhöhung: Gemeinde will Energie einsparen

Reinsdorf.

Um Energie zu sparen, will die Gemeindeverwaltung Reinsdorf an mehreren Schrauben drehen. Die Preiserhöhungen auf dem Energiemarkt seien bereits spürbar, so Bürgermeister Steffen Ludwig (parteilos) beim jüngsten Treffen des Gemeinderats: Für die Gemeinde seien bis Jahresende bereits Gas-Mehrkosten von rund 85.000 Euro zu erwarten, dazu kämen aufgrund der Gasumlage weitere 36.500 Euro. Auch für Elektroenergie werden bis zu 25.000 Euro Mehrausgaben erwartet. Als Gegenmaßnahme wurde die Temperatur an Heizanlagen herabgesetzt. Zudem sollen mehrere Einrichtungen LED-Leuchten bekommen - so das Rathaus, die Bürgerbegegnungsstätte "Haus der Entdecker" und das Freizeitzentrum "Erlenwald". Auch weitere Straßen sollen mit LED-Leuchten ausgestattet werden: Rudolf-Breitscheid-Straße, Glück-auf-Straße, Waldsiedlung, Ketscher Straße/Alter Marktsteig, Lößnitzer Straße, August-Horch-Straße und Rad- und Gehweg Wiesenaue. Für die Kindertagesstätte "Anne Frank" prüft die Verwaltung, ob sich eine Fotovoltaikanlage zur Eigenenergieversorgung einrichten lässt. (em)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.