SG Friedrichsgrün trauert um Turn-Leiterin Michaela Münch

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Langjährige Abteilungsleiterin Turnen wurde nur 56 Jahre alt.

Friedrichsgrün.

Die SG Friedrichsgrün und die Turnerschaft in Westsachsen trauern um Michaela Münch. Sie wurde nur 56 Jahre alt. Mit tiefer Betroffenheit haben Weggefährten auf die Nachricht vom Tod der engagierten Sportlerin, Übungsleiterin und langjährige Leiterin der Abteilung Turnen reagiert. "Es ist schwer zu begreifen, was wir mit ihrem nicht mehr Dasein verloren haben", heißt es im Nachruf des Vorstandes, der auf der Internet- und Facebookseite des Vereins veröffentlicht wurde. "Der Sport in Friedrichsgrün verliert mit dem Tod von Michaela Münch eine weit über ihren Heimatort, über die Gemeinde Reinsdorf und auch über die Kreisgrenzen hinausgehende engagierte, leidenschaftliche und geschätzte Sportkameradin."

Als Dreijährige hatte Michaela Münch mit dem Turnen angefangen und war bei vielen Wettkämpfen erfolgreich. Auch nachdem sie 2004 ihre aktive Laufbahn beendet hatte, war sie als Vorturnerin noch ständig in Bewegung. Sie engagierte sich aufopferungsvoll und übernahm Verantwortung, nicht nur beim Nachwuchs, sondern auch im Erwachsenbereich der Abteilung Turnen. Michaela Münch war als Übungsleiterin und Kampfrichterin tätig, baute die Aerobic-Gruppe in Friedrichsgrün mit auf, war viele Jahre Leiterin der Abteilung Turnen und arbeitete ehrenamtlich im Vorstand als Schriftführerin. Trotz ihrer oftmals knapp bemessenen Freizeit wegen des Einsatzes im Sport, im Beruf als Lehrerin und als Mitglied des Reinsdorfer Gemeinderates erklärte sie sich bereit, die von Horst Oeser begonnene Chronik über den Turnsport in Friedrichsgrün mit großer Akribie fortzuführen. Aus dem Vereinsleben waren ihr geschätzter Rat und ihre Mitarbeit nicht wegzudenken. Traditionsveranstaltungen wie das Paarturnen und das Weihnachtsturnen, deren Mitorganisatorin Michaela Münch war, werden stets mit ihrem Namen verbunden bleiben. (tc)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.