Stützmauer wird in Wolfersgrün gebaut

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Kirchberg.

Der ursprünglich für Mitte Juli geplante und aufgrund von Verzögerungen bei der Baufeldfreimachung verschobene Beginn der Baumaßnahme "K 9301 Ersatzneubau Stützwände im Kirchberger Ortsteil Wolfersgrün" beginnt am kommenden Montag. Ab diesem Zeitpunkt wird die Kreisstraße voll gesperrt. Für Fußgänger wird ein Notgehweg eingerichtet, heißt es aus dem Amt für Straßenbau des Landkreises. Die Umleitungsstrecke wird über die S 282 (Saupersdorf), S277 (Bärenwalde) und S 279 (Obercrinitz) ausgeschildert. Die Haltestellen des Busverkehrs in der Ortslage Wolfersgrün werden zur Ersatzhaltestelle am ehemaligen Gasthof Eichhorn verlegt. Die Entsorgung von Restmüll, Papier und Gelben Tonnen im Baufeld erfolgt über Sammelplätze am jeweiligen Baufeldende. Der Bereich Baustellen- ende in Richtung Crinitzberg wird an geänderten Wochentagen im Rahmen einer anderen Entsorgungstour mit bedient, heißt es aus der Behörde. (ja)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.