BUND will Kräfte im Kreis bündeln

Mit einer Aktion der Ortsgruppe "Paradiesgrund" Gablenz will der BUND das Engagement für den Naturschutz im Landkreis bündeln. Zwar seien in den vergangenen Jahren einige neue BUND-Gruppen entstanden, allerdings ruhe die Zwickauer Gruppe. "Die soll nun wiederbelebt werden", sagt Sarah Morwinski, Freiwilligenkoordinatorin des BUND Sachsen. "Am Samstag findet eine erste gemeinsame Aktion statt, bei der sowohl Umweltschützer-Novizen als auch -Urgesteine willkommen sind", so Morwinski. Ab 10 Uhr sollen am Parkteich Gablenz Erlen und Eichen gepflanzt werden. Die Gablenzer Gruppe "Paradiesgrund" setzt sich für Umwelt- und Naturschutzbelange im Ort ein. Sie engagiert sich gegen die geplante Sondermülldeponie in der ehemaligen Kiesgrube am Rande des Naturschutzgebietes Paradiesgrund. (hd/umü)

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen (inkl. FP+)
Jetzt kostenlos testen
Sie sind bereits registriert?
Hier anmelden
0Kommentare Kommentar schreiben