Zwickauer Puppenspieler kehren heim

Zwickau.

Vorfristig ist am heutigen Montag das sanierte Puppentheater in Zwickau eröffnet worden. Für 1,85 Millionen Euro hat die Stadt die Einrichtung auf den neuesten Stand gebracht und außerdem das Gebäude komplett vom Theater Plauen-Zwickau getrennt. Denn das Puppentheater gehört seit 2016 zu einer Tochtergesellschaft der Stadt Zwickau. Das 13 Mitarbeiter umfassende Ensemble kehrt damit nach zwei Jahren Unterbrechung an die alte Wirkungsstätte zurück.

Direktorin Monika Gerboc und ihre Mitstreiter haben zur offiziellen Eröffnung ein eigenes kleines Stück präsentiert, mit dem sie sich bei den Bauarbeitern und den Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung bedanken wollten. Die bekamen dabei auch einen Überblick über die Bandbreite des Repertoires, das von Vorstellungen für die Allerkleinsten bis hin zum Erwachsenentheater reichen soll. Der Spielbetrieb beginnt allerdings erst im Oktober mit einem Puppentheater-Festival. (sth)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...