37 Autos in Hohenstein-Ernstthal zerkratzt: Spuren führen zu Siebenjähriger

Hohenstein-Ernstthal.

Eine Serie von zerkratzten Autos in Hohenstein-Ernstthal ist nach Angaben der Polizeidirektion Zwickau aufgeklärt. Wie Polizeisprecher Christian Schünemann mitteilte, war zwischen dem 21. und 27. April der Lack von 37 Fahrzeugen zerkratzt worden, die im Bereich der Südstraße bis hin zur Pölitzstraße parkten. Der Sachschaden summierte sich auf rund 30.000 Euro.

Die umfangreichen Ermittlungen durch den Kriminaldienst des Glauchauer Polizeireviers führte schließlich zu einem siebenjährigen Mädchen. In einer Befragung gab das Mädchen zu, mit Steinen Schneeflocken auf die Autos gemalt zu haben. Dabei sei ihr nicht bewusst gewesen, dass sie dadurch die Fahrzeuge beschädigte, so Polizeisprecher Schünemann. (dha)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.