Werbung/Ads
Menü

Themen:

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Montag in Chemnitz.

Foto: Härtelpress

Rentner stirbt bei Straßenbahnunfall

Zu einem tragischen Unglück ist es am Montag in Altchemnitz gekommen, in dessen Folge auch der Fahrbetrieb unterbrochen war. Noch gibt der Fall den Ermittlern Rätsel auf.

Von Jeannine Pohland
erschienen am 16.04.2018

Ein 83 Jahre alter Fußgänger ist am Montagvormittag bei einem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn an der Annaberger Straße tödlich verletzt worden. Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigt, überquerte der Rentner kurz vor 11 Uhr die Straßenbahngleise in Höhe des Hausgrundstücks 171 an einem Fußgängerüberweg. Dabei wurde der Mann von einer Straßenbahn der Linie 5, die in Richtung Hutholz unterwegs war, erfasst. Der 83-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb.

Fahrgäste sind bei dem Zusammenstoß nach Angaben der Polizei nicht verletzt worden. Der 39 Jahre alte Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock und konnte bislang noch nicht vernommen werden, so die Ermittler. Auch deshalb sind noch viele Fragen offen. Wie es zu dem tödlichen Unfall kommen konnte, wurde bis zum Abend nicht festgestellt. Offen geblieben ist bislang, ob der Rentner die Bahn möglicherweise nicht kommen sah - ebenso wie die Frage, ob der Straßenbahnfahrer Zeit hatte, das Fahrzeug abzubremsen.

Der Fahrbetrieb musste nach dem Unfall in beide Richtungen für etwa eine Stunde unterbrochen werden, wie ein Sprecher der Verkehrsbetriebe CVAG mitteilt. Anschließend konnte eines der beiden Gleise freigegeben werden. Um 12.30 Uhr wurde der reguläre Fahrbetrieb wieder aufgenommen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 22.04.2018
Kcna / Handout
Teststopp öffnet Tür für Verhandlungen mit Kim

Peking/Seoul/Washington (dpa) - Wir müssen nicht mehr testen, weil wir längst eine Atomstreitmacht aufgebaut haben. So lässt sich Kim Jong Uns Botschaft zusammenfassen. Nordkoreas Machthaber will sich auf den wirtschaftlichen Aufbau seines armen, unter strengen Sanktionen leidenden Landes konzentrieren. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 17.04.2018
Samuel Taipale
Auf Schienen zum Fjord: Norwegen per Bahn entdecken

Oslo (dpa/tmn) - Odd Henrik Hansen kennt die Fragen seiner Fahrgäste: «Wann sehen wir die Moschusochsen und Rentiere?» Hansen ist Zugbegleiter auf der Dovrebahn zwischen Oslo und Trondheim. Mehrmals im Monat pendelt der Schaffner zwischen den beiden Städten. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 17.04.2018
Jan Woitas
Knall auf Fall: Neue Airbags für noch mehr Sicherheit

Friedrichshafen/Paris (dpa/tmn) - Die Statistik spricht eine deutliche Sprache: Noch nie in den vergangenen 60 Jahren sind nach Erhebungen des Statistischen Bundesamtes so wenige Menschen auf deutschen Straßen ums Leben gekommen wie 2017. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 16.04.2018
Härtelpress
Tödlicher Unfall mit Straßenbahn in Chemnitz

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagvormittag in Chemnitz gekommen. Nach ersten Informationen der Polizei starb ein Mensch nach einer Kollision mit einer Straßenbahn an einem Straßenbahnübergang an der Annaberger Straße.? ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Fr

16 °C
Sa

20 °C
So

23 °C
Mo

16 °C
Di

16 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm