Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Aktuelle Lage in Clausnitz ruhig - Demonstration für Willkommenskultur geplant

Clausnitz/Chemnitz. Das Bundesinnenministerium unterstützt die Behörden in Sachsen bei der Aufarbeitung des Polizeieinsatzes von Clausnitz. Das bestätigte ein Sprecher des Ministeriums am Morgen auf ...

erschienen am 20.02.2016

3

Lesen Sie auch

Kommentare
3
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 20.02.2016
    18:05 Uhr

    Interessierte: Und was diesen Polizisten betrifft …
    Mir tat der Junge ohne Mütze auch leid , der weinend und verstört aus dem Bus gebracht wurde …
    Und wie es mit dem Jungen mit Mütze war , weiß man ja nicht , vielleicht wurde er schon mehrmals aufgefordert und irgendwann ist auch bei einem Polizisten einmal die Geduld zu Ende …

    Ich habe aber gesehen , wie diese erwachsene Frau sehr selbstbewußt auf die Demonstranten gespuckt hat - und somit die Busscheibe bespuckt hat …
    Ich kannte bisher noch keine Frauen , die spucken !
    Aber wer macht denn das nun wieder sauber ???
    .

    1 2
     
  • 20.02.2016
    16:55 Uhr

    Interessierte: Ich frage mich aber schon lange , warum man die Flüchtlinge ´so sorgfältig` über ganz Deutschland verteilt und somit in allen Städten und Dörfern ´bis in die letzte Ecke` unterbringen muß , damit jeder etwas davon hat - und was man damit bezweckt ???

    Und warum man im tiefsten Erzgebirge im Grenzgebiet ´ in einem kleinen idyllischem Ergebirgsort` mit 870 Einheimischen ( Anrainer ) , wo es wohl so schon seit der Wende bergab ging und wohl kaum Arbeit vorhanden ist und jeder schon ums Überleben kämpfen muß , nun 20 Flüchtlinge dahin verteilen muß ...
    ( und ob man diese 20 Flüchtlinge hätte nicht in einem Haus in den Großstädten L+DD hätte unterbringen können ?

    1 3
     
  • 20.02.2016
    16:48 Uhr

    Interessierte: In Clausnitz ist es in der Nacht ´nicht` zu neuen Protesten gegen die Asylbewerber gekommen ...
    Am Donnerstagabend hatte ein Mob einen Bus mit 20 Flüchtlingen bedrängt - und ihn an der Fahrt zu den Unterkünften - gehindert.
    Zudem wurde der Bus von der Menschenmenge - umlagert.

    ( das ist an sich falsch , hier wurde niemand „bedrängt-gehindert-umlagert“ …
    ( die hatten ihren Unmut zur Situation ( wohl ggü. der Politik ) gezeigt und standen ´um den Bus herum` , wo sollen sie sonst stehen ...
    ( und hatten dann gemeint : „Holt sie raus …!“

    Vielleicht sollte man in Zukunft ´nicht` zu einem Flüchtlingsheim , sondern zum Bürgermeister oder zum Herrn Ulbig gehen …
    ( besser wäre , nach Berlin zu gehen ...

    1 3
     
Bildergalerien
  • 16.10.2017
Julian Stratenschulte
SPD und Grüne in Niedersachsen fordern Gespräche über Ampel

Hannover (dpa) - Die Wahl ist gelaufen, die Suche nach einer neuen Regierungskoalition eröffnet: Nach dem Aus für Rot-Grün müssen sich die Parteien in Niedersachsen nach neuen Bündnispartnern umsehen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 15.10.2017
Hauke-Christian Dittrich
Keine Mehrheit für Fortsetzung von Rot-Grün in Niedersachsen

Hannover (dpa) - Für eine Fortsetzung der rot-grünen Regierung in Niedersachsen gibt es keine Mehrheit mehr. Die SPD errang bei der Landtagswahl am Sonntag 55 Sitze im Parlament, die Grünen 12 - zusammen haben beide damit künftig 67 von 137 Sitzen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 06.10.2017
Armin Weigel
Druck auf Merkel wächst: Rufe nach Obergrenze werden lauter

Berlin/Dresden (dpa) - Kurz vor dem Krisentreffen von CDU und CSU wächst der Druck auf Kanzlerin Angela Merkel hin zu einem Politik- und Personalwechsel in der Union. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 03.10.2017
Toni Söll
10.000 Besucher bei Maskottchentreffen in Chemnitz

Etwa 10.000 Besucher waren am Dienstag zum Maskottchentreffen in den Küchwald gekommen. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Freiberg
Di

21 °C
Mi

19 °C
Do

19 °C
Fr

20 °C
Sa

20 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Freiberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Freiberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09599 Freiberg
Kirchgäßchen 1
Telefon: 03731 3760
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm