Überraschend derb

Metal

Irgendwie ist der Wurm drin im Crossover aus Dance, Electro und Metal: Die dritte Welle mit Bands wie Enter Shikari oder Eskimo Callboy produziert nach einigen starken Alben aktuell vor allem heiße Luft. Auch den Amis von The Browning war nach dem 2011er-Hammer "Burn This World" keine wirklich überzeugende Platte mehr gelungen. Kaum hält man den Trend aber für tot, kommt die Band nun mit dem derb genialen Album "Geist" (Spinefarm) daher, das wie eine zeitgemäße Dub-Metalcore-Version der Nocturnus-Großtat "The Key" von 1990 erschallt. Synthieattacken, Bissmelodien und Riffgewalt sind in perfekter Balance; Brecher folgt Brecher - wobei der Titelsong den brutalen Höhepunkt bildet. Eine derbe Überraschung!

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...