Chemnitz: Messerattacke auf Prostituierte

Freier sticht Frau nieder und flüchtet - Polizei bitte um Hinweise

Chemnitz. Eine 27-jährige Prostituierte ist am Montagabend in Chemnitz von einem Freier mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Der Täter klingelte laut Polizei an der Tür des Etablissements auf der Neefestraße und wurde von der Frau eingelassen. Nach einem kurzen Gespräch begaben sich beide in ein Zimmer, wo der Mann die Frau unvermittelt mit einem Messer attackierte und am Rücken verletzte. Anschließend flüchtete er aus dem Haus. Die Frau musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein Fährtensuchhund nahm eine Spur auf und folgte dieser bis zur Treffurthbrücke Ecke Annaberger Straße. Laut Polizei war dort vermutlich ein Fluchtfahrzeug geparkt. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 25 bis 30 Jahre alten und etwa 1,70 Meter großen Mann handeln. Er ist den Angaben zufolge schlank und hat schwarzes, lockiges Haar. Bekleidet war er unter anderem mit einer schwarzen Bundjacke (einer so genannten Bomberjacke), an der sich weiß abgesetzte Streifen befanden. Außerdem trug er eine Brille mit einem dunklen Gestell und kleinen, eckigen Gläsern. Er hatte einen Dreitagebart und sprach hiesigen Dialekt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge, Telefon 0371/387 2319. (fp)

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...