5. März in Chemnitz: Ab Nachmittag wird es eng

Wegen Veranstaltungen zum Friedenstag ist am Montag in Bernsdorf und Teilen des Zentrums mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen

Chemnitz. Straßensperrungen: Zeitweilige Behinderungen wird es nach Angaben von Stadtverwaltung und Polizei am Nachmittag unter anderem wegen einer Demonstration entlang der Bahnhofstraße sowie an den Aufzugsstrecken eines Sternmarsches geben. Die Polizei versucht, die Einschränkungen jeweils so kurz wie möglich zu halten. Bereits ab 10 Uhr gesperrt sein werden die Reichenhainer Straße zwischen Gustav-Freytag- und Dittesstraße sowie das Areal um den Südbahnhof. Ab 16 Uhr folgen die übrigen Bereiche der Reichenhainer Straße sowie die Annaberger Straße zwischen Lothringer und Bahnhofstraße, die Bernsdorfer Straße zwischen Dittes- und Bahnhofstraße sowie die Reichsstraße, Gustav-Freytag-Straße und Ritterstraße zwischen Zwickauer und Zschopauer Straße. Der Zugang für Anwohner und Gewerbetreibende in den gesperrten Bereich bleibt laut Polizei gewährleistet.

Parken: In den Wohngebieten rund um die Aufzugsstrecke gilt am Montag vielfach Halteverbot für die Zeit von 11 bis 23 Uhr. Die Parkhäuser in der Innenstadt haben ganztägig regulär geöffnet, ebenso die meisten Parkplätze. Die Betreiber rechnen mit einem erhöhten Ansturm. Einige Parkhäuser setzen zusätzliches Wachpersonal ein.

Bus und Bahn:  Ab Nachmittag kann es kurzfristig zu Veränderungen der Linienführung oder zu Verspätungen kommen. Die CVAG will sich bemühen, trotz der Kundgebungen und Demonstrationen die Zentralhaltestelle so lange wie möglich regulär anzusteuern. Größere Einschränkungen gibt es indes ab etwa 16 Uhr bei der Straßenbahn. Die Linie 1 pendelt zwischen der Endhaltestelle Schönau und Reichsstraße. Die Linie 2 entfällt ganz, dafür fahren die Busse der Linien 33 und 56 ab Bernsdorf weiter bis Wartburgstraße. Die Straßenbahnlinie 4 pendelt zwischen Hutholz und Bahnhof Mitte, die Linie 5 zwischen Hutholz und Scheffelstraße. Die Linie 6 entfällt komplett, die Citybahn von und nach Stollberg verkehrt bis zur Erdmannsdorfer Straße.

Bereits ab 10 Uhr auf Veränderungen einstellen müssen sich die Nutzer zweier Buslinien, die gewöhnlich am Südbahnhof halten. Die Linie 22 fährt stattdessen über die Annaberger Straße, die Linie 51 über die Dittesstraße. In beiden Fällen fallen einige Haltestellen weg oder werden verlegt. (micm/stuke)

Bürgertelefone Stadt: 0371 4880, CVAG: 0371 2370333, Polizei: 0371 3872021.


Kraftklub spielt live auf Demo

Die Chemnitzer Chartstürmer von Kraftklub ("Ich will nicht nach Berlin") werden nach Angaben einer Sprecherin des Bündnisses Chemnitz Nazifrei am Montag an einer Demonstration gegen Nazis teilnehmen und live auftreten. Daneben haben auch Rampue vom Hamburger Label Audiolith, die Chemnitzer Bands Zolar und Vengeance Today, sowie unter anderem die DJs Arno, D.I.S. und Nano42 während der Veranstaltung ihre Auftritte.

Die Demonstration beginnt um 16 Uhr am Hauptbahnhof. Organisiert wurde sie mit Unterstützung eines Kulturbündnisses, das von namhaften DJs und Musikklubs unterstützt wird. (micm)


Aus dem Programm

9 Uhr: Kranzniederlegung, Städtischer Friedhof

ab 11 Uhr: Gedenk- und Aktionsfläche Friedenskreuz, Neumarkt

ab 16.30 Uhr: Galerie mit Arbeiten Chemnitzer Schüler, Neumarkt

17 Uhr: Friedensweg ab Schloß-, Petri-, Markus-, Friedens-, Kreuzkirche und Kirche St. Johannes Nepomuk

18 Uhr: Zentrale Veranstaltung, Neumarkt

20 Uhr: Friedensgottesdienst, Stadt- und Marktkirche St. Jakobi

21 Uhr: Gedenkgeläut der Kirchen

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...