"Blaue Wende" nun auch in Mittweida

Mittweida. Die fraktionslose Landtagsabgeordnete Andrea Kersten (Blaue Partei) hat am Freitag in Mittweida ihr Abgeordnetenbüro wiedereröffnet. Anwesend war dabei auch Ex-AfD-Chefin Frauke Petry.

Am späten Nachmittag begrüßten die beiden rund 20 interessierte Männer und Frauen im Gebäude an der Rochlitzer Straße. Das Bürgerbüro soll laut Andrea Kersten ein Ort des Austausches sein.
Frauke Petry, inzwischen fraktionslos im Bundestag und im sächsischen Landtag, hatte nicht nur "Die Blaue Partei" eine Woche vor der Bundestagswahl am 17. September vergangenen Jahres gegründet, sie war auch kurz nach der Wahl aus der AfD ausgetreten. Zudem hatte die Politikerin auch das Bürgerforum "Blaue Wende" als Anlaufpunkt für Interessenten an ihrer neuer Partei ins Leben gerufen.
Andrea Kersten war nach der Wahl aus der AfD-Landtagsfraktion ausgetreten, im November dann aus der Partei. Mitglied der Blauen Partei ist sie seit November 2017. Das Mittweidaer Büro ist das zweite Büro der Blauen Wende in Sachsen. (rict)

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...