Werbung/Ads
Menü

Themen:

Karl-Heinz Rummenigge hat die DFL kritisiert

Foto: CHRISTOF STACHE (SID)

Rummenigge kritisiert DFL - Sanches kommt zurück

erschienen am 17.05.2018

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat erneut die Deutsche Fußball Liga (DFL) kritisiert. "Mir fehlen bei der DFL ein Stück weit Vision und Plan in der Entwicklung der Bundesliga. Die DFL muss kritisch hinterfragen, was sie im modernen und globalen Fußball sein möchte. Die Bundesliga braucht eine in die Zukunft gerichtete und innovative Fußballstruktur", sagte Rummenigge im Interview mit dem Münchner Merkur (Freitagausgabe).

Bei der Verteilung der TV-Einnahmen herrscht laut Rummenigge "das falsche Leitbild. Wir können uns nicht mit der Gießkanne glücklich machen." In England und Spanien sei das "schon vor Jahren effektiver und besser ausbalanciert" worden. Er sei "besorgt", es sei "kein Zufall, dass Deutschland im Moment international an Standing verloren hat".

Deshalb befürwortet der Bayern-Boss die Abschaffung der 50+1-Regel. Dadurch könnten "bei einigen Bundesligisten mehr Qualität und insgesamt damit mehr Konkurrenzkampf entstehen. Daran muss der deutsche Fußball doch grundsätzliches Interesse haben – stattdessen werden Ängste geschürt."

Den FC Bayern sieht Rummenigge dagegen sportlich und wirtschaftlich "bestens aufgestellt". Ob die Münchner für die kommende Saison weitere Transfers planen, ließ Rummenigge offen: "Wir beobachten alles, ich schließe nichts aus, auch keinen großen Transfer. Wir sind sehr gut besetzt von hinten bis vorne, es besteht wenig bis gar keinen Bedarf. Aber wenn irgendwas hochinteressantes auf den Markt kommen sollte, dann muss man sich möglicherweise damit befassen."

Bisher hat der FC Bayern Leon Goretzka von Schalke 04 verpflichtet. Serge Gnabry kehrt aus Hoffenheim zurück, bei Talent Renato Sanches (an Swansea City ausgeliehen) unternimmt der FC Bayern einen zweiten Versuch. "Er kommt zurück. Niko Kovac wird versuchen, ihn zu früherer Stärke zurückzuführen. Das ist eine spannende Aufgabe", sagte Rummenigge.

 
© Copyright SID Sport-Informations-Dienst GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 26.05.2018
Angelika Warmuth
Der Mai macht auf Sommer

Offenbach (dpa) - Kurze Hosen, T-Shirts und Sandalen sind am letzten Mai-Wochenende für viele Menschen die beliebteste Kleidung. Das Tief «Wilma» trieb die Temperaturen in Deutschland hoch. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 24.05.2018
Audi
Audi A6 im Test: Dienstwagen für Digital Natives

Berlin (dpa-infocom) - Der 5er BMW ganz frisch und die Mercedes E-Klasse gerade überarbeitet - da will Audi nicht länger hinten anstehen und schickt jetzt einen neuen A6 ins Rennen um die Gunst von Flottenkunden und Vielfahrern. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 23.05.2018
Roland Weihrauch
Bilder des Tages (23.05.2018)

Rüsselstand, Große Klappe, Abkühlung, Gerettet, Am Eisbach, Nachwuchs, Wenn der Boden explodiert ... ... Galerie anschauen

 
  • 22.05.2018
Daimler AG
In welche Richtung das Automatikgetriebe beim Auto geht

Köln/München (dpa/tmn) - Noch vor rund 15 Jahren galten Doppelkupplungsgetriebe oder Wandlerautomaten mit fünf Stufen als sehr sportlich. Heute sind sie Standard. Hersteller wie Ford, Mercedes, VW und ZF bauen Getriebe mit immer mehr Gängen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm