Heinsdorf überrascht in Ellefeld

In der 1. Fußball-Kreisliga gaben sich die Top-Teams am Wochenende keine Blöße. Coschütz, Brunn, Trieb und Auerbach III gewannen ihre Spiele.

Auerbach.

Der verspätete Rückrundenauftakt ging in der Fußball-Kreisliga fast komplett über die Bühne. Nur in Morgenröthe-Rautenkranz (gegen Wildenau) standen die Ampeln auf Rot. Das Tauwetter hatte den Platz der Obervogtländer in eine große Schneematsch- und Wasserlandschaft verwandelt.

Gut aus der Winterpause kamen die oben rangierenden Vereine. Das gilt allen voran für Tabellenführer Coschütz, der das ungleiche Duell beim abgeschlagenen Schlusslicht Reuth mit 9:2 Toren für sich entschied. Ein bisschen knapper hatten sich die 1880er die erwartete Niederlage schon vorgestellt. Die Treffer fielen in schöner Reihenfolge. Michael Stier und Andre Petzold ließen jeweils dreimal das Netz wackeln. Letztgenannter setzte sich damit in der Torschützenliste erst einmal von den anderen ab. Insgesamt hat der Coschützer in dieser Saison bereits 14-mal getroffen.

Dreimal stand auch der Auerbacher René Bley als Torschütze im Spielprotokoll. Die Treffer bescherten dem VfB Auerbach III einen knappen 3:2-Sieg über die zuletzt zweimal erfolgreichen Bergener. Auf Platz zwei - der im Moment zur Relegation berechtigt (Gegner wäre Kürbitz) - liegen die Brunner, die nach schwachem Abschluss der Hinrunde (nur ein Punkt aus vier Runden) Besserung gelobten und die SpG Schöneck/Markneukirchen durch zwei späte Tore geschlagen nach Hause schickten.

Klarer als erwartet setzte sich Trieb gegen den SV Muldenhammer durch - 4:1. Immerhin war der Gast zuvor sechsmal ungeschlagen. Der siegreiche Aufsteiger kehrt damit aufs Treppchen zurück. Die SpVgg Heinsdorfergrund meldete sich mit einem Sieg zurück. Das 3:1 in Ellefeld (zuletzt vier Siege in fünf Spielen) war nicht unbedingt erwartet wurden. Der Lohn für die Gäste ist der Anschluss ans Mittelfeld. Einen kleinen Dämpfer erhielt die Aufholjagd des Vorletzten Rebesgrün, der sich gegen Neuling Klingenthal mit einem 1:1 begnügen musste. Blau-Weiß blieb zwar zum sechsten Mal unbesiegt, doch ist das Loch zum ersten Nichtabstiegsrang angesichts von acht Punkten weiter sehr groß.

Statistik

SG Reuth - SV Coschütz 2:9 (0:3). Tore: 0:1 Petzold (7.), 0:2, 0:3 Stier (14., 36.), 0:4 Petzold (48.), 0:5 Grau (55.), 1:5 Krauß (64.), 1:6 Petzold (68.), 1:7 Reinhold (74.), 2:7 S. Köpp (77.), 2:8 Stier (81.), 2:9 Schiek (90.); Schiedsrichter: Bienert (Reichenbach); Zuschauer: 35.

VfB Auerbach III - Turb. Bergen 3:2 (0:1). Tore: 0:1 Geßner (36.), 1:1, 2:1 Bley (47., 55./jeweils Elfmeter), 2:2 Suchy (56. Elfmeter), 3:2 Bley (63.); SR: Brauner (Rodewisch); Zuschauer: 40.

TSV Trieb - Muldenhammer 4:1 (2:0). Tore: 1:0 Weber (1.), 2:0 Paulus (24.), 3:0 Knoche (55.), 4:0 Berekzai (61.), 4:1 Pappenfuß (62.); SR: L. Gutjahr (VfB Auerbach); Zuschauer: 45.

FSV Ellefeld - SpVgg Heinsdorfergrund 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Burkhardt (33.), 0:2 Schwab (36.), 1:2 Krauß (47.), 1:3 Arzt (75.); SR: Kaiser (Morgenröthe-Rautenkranz); Zuschauer: 40.

Blau-Weiß Rebesgrün - FSV Klingenthal 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Weißbach (50.), 1:1 Küntzel (78.); SR: Gutjahr (Lengenfeld); Zuschauer: 60.

TSG Brunn - Schöneck/Markneukirchen 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Jannasch (77.), 2:0 Stöhr (85.); SR: Lupprian (Schreiersgrün); Zuschauer: 40.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...