Werdau gerüstet fürs Waldlauf-Jubiläum

Organisatoren und Aktive können den Start kaum erwarten. Am Sonntag steigt die 40. Auflage der Traditionsveranstaltung. Auf dem Programm stehen Marathon, Halbmarathon, die zehn Kilometer und eine Walking-Runde.

Werdau.

Für Peter Schmidt gibt es am Sonntag gleich zwei Jubiläen. Zum einen geht der 40. Werdauer Waldlauf über die Bühne, zum anderen hält der Mann vom SV Rot-Weiß Werdau zum 30. Mal als rühriger Gesamtleiter der traditionellen Laufveranstaltung die Fäden der Organisation in seinen Händen.

"Über die vielen Jahre hat sich schon einiges verändert, was nicht nur das Angebot der einzelnen Strecken betrifft", sagt Peter Schmidt, der in den ersten Jahren des Werdauer Waldlaufes noch selbst an den Start gegangen ist und dann meist die damals gelaufene 30 Kilometer-Distanz in Angriff genommen hat. "Mit den 30 Kilometern sind wir damals noch im Thüringer Forst unterwegs gewesen", erinnert sich Peter Schmidt, der 1995 den Marathon durch den Werdauer Wald "einführte". Der Halbmarathon wurde bis dahin noch als 20- beziehungsweise 21-Kilometer-Lauf gestartet, während die zehn Kilometer von Anfang an auf dem Programm des Waldlaufes standen. "Mit den drei Distanzen Marathon, Halbmarathon und zehn Kilometer ist der Werdauer Waldlauf im Volkssportkalender längst eine feste Größe", freut sich Peter Schmidt, der zur Jubiläumsausgabe mit einem Starterfeld von vier- bis fünfhundert Startern schon zufrieden wäre. Die knapp 700 Läufer zum 30. Waldlauf vor zehn Jahren - die 696 sind aktuell der unangefochtene Teilnehmerrekord - hatten die Organisatoren beinahe ans Limit der Kapazitäten gebracht.

"Bis gestern Nachmittag hatten wir für alle drei Strecken etwas mehr als 210 Anmeldungen auf dem Tisch liegen", sagt der Gesamtleiter und rechnet am Wochenende noch mit einer stattlichen Zahl von Nachmeldungen. Die offizielle Anmeldefrist endet heute um Mitternacht, während das Meldebüro in der Sportschule am Samstag von 16 bis 18 Uhr und am Sonntag von 7 bis 8.30 Uhr für Kurzentschlossene geöffnet hat. Um 9 Uhr fällt auf der Straße "An den Teichen" der erste von insgesamt drei Startschüssen. Zuerst gehen die Läufer über die Marathon- und Halbmarathon-Distanz auf die Strecke, deren Verlauf sich im Vergleich zu den letzten Jahren nicht verändert hat. Gleiches gilt für die zehn Kilometer, die 9.20 Uhr gestartet werden. Quasi zwischendurch, 9.10 Uhr, gehen die Teilnehmer am Walking und Wandern über zwölf Kilometer auf ihre separate Runde. Die Anmeldung dafür ist ausschließlich am Samstagnachmittag und am Sonntagfrüh möglich.

"Alles in allem sind wir auf die Jubiläumsausgabe des Werdauer Waldlaufes gut vorbereitet", betont Peter Schmidt, der allerdings mit Blick in die Zukunft der Veranstaltung schon einige Sorgenfalten auf der Stirn hat. Denn den Veranstaltern gehen so langsam die Helfer aus. "Die Leute, die uns über viele Jahre geholfen haben, werden logischerweise älter, und der Nachwuchs lässt leider auf sich warten", bedauert der Organisationschef.


Alle bisherigen Marathon-Gewinner auf einen Blick

1995Andreas Glaser (LB Schwarzenberg)Ulrike Kremer (SG Selb)

1996Andreas Glaser (LB Schwarzenberg)Anke Drescher (St. Augustin)

1997Eik Fricke (TSV Halle Süd)Anke Drescher (LLG St. Augustin)

1998Michael Asperger (SC DHfK Leipzig) Bärbel Rennung (Helios Berlin)

1999André Kupfer (LG Ohra Hörsel) Imke Klocke (Post-SV Berlin)

2000Jacek Lenart (Polen)Simone Hänse (TSV Gera-Zwötzen)

2001Jan Burzik (ADM Windkraft Gera) Anke Drescher (Hanau-Rodenb.)

2002Thomas Drechsler (LV Einheit Greiz) Angelika Regner (B. Brambach)

2003Steffen Budach (LG Vogtland) Birgit Schindler (SC Fichtelgebirge)

2004Steffen Großer (LB Schwarzenberg) Barbara Denzler (TV Helmbrechts)

2005Ralf Gergs (SG Adelsberg) Antje Seehars (Langenweißbach)

2006Torsten Schultheß (Plauen) Tanja Semjonowa (LFV Oberholz)

2007Mirko Hennig (LC Oelsnitz/E.) Barbara Denzler (TV Helmbrechts)

2008Sven Thiele (Schloßbike Greiz)Petra Neumann (ESV Lok Zwickau)

2009Andreas Böhme (TSV Zeulenroda) Claudia Wienhold (Kirchberg)

2010Ronald Speer (LG Exa Leipzig)Heike Bergmann (TSV Zeulenroda)

2011Steven Michel (LG Exa Leipzig)Juliane Pella (SG Adelsberg)

2012Torsten Schultheß (LG Vogtland)Anja Jakob (VSC Klingenthal)

2013Torsten Schultheß (LG Vogtland)Madeleine Lorenz (TSV Buchholz)

2014Jens Wiedermann (Ruppertsgrün) Juliane Pella (SG Adelsberg)

2015Holger Zander (LB Schwarzenberg) Ute Lauchstedt (Markkleeberg)

2016Gabriel Noutary (RV Chemnitz) Juliane Pella (SG Adelsberg)

2017Stepan Bohacek (Tschechien) Juliane Pella (SG Adelsberg)


Siegerehrungen ab 11 Uhr

Programm: Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt Samstag von 16 bis 18 Uhr und Sonntag von 7 bis 8.30 Uhr im Meldebüro. Zu diesen Zeiten sind auch Nachmeldungen möglich. Die Starts erfolgen um 9 Uhr (Marathon, Halbmarathon), 9.10 Uhr (Walking/Wandern) und 9.20 Uhr (10 km). Ab 11 Uhr sind im Innenhof der Sportschule die Siegerehrungen geplant.

Zeitlimit: Für die Marathonstrecke ist um 15 Uhr Zielschluss. Läufer, die bis 13.30 Uhr die Verpflegungspunkt in der "Weidmannsruh" bei Kilometer 31,2 nicht erreicht haben, werden aus dem Rennen genommen.

Ehrungen: Neben der Teilnahmeurkunde, der Auszeichnung der besten Drei jeder AK und dem traditionellen Waldlauf-Handtuch gibt es für jeden Starter ein Jubiläumssouvenir.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...