Augenmaß und Handmessung am Fichtelberg bald passé

Seit 100 Jahren erfassen Meteorologen auf dem höchsten Berg Ostdeutschlands rund um die Uhr Wetterdaten. Das sollen nun Automaten tun.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Interessierte
    02.02.2014

    Der Schornstein von Chemnitz sehen von OWT aus ....
    Da habe ich noch keine Obacht gegeben ...
    Oder fällt der jetzt erst auf , weil er so schön bunt ist ??? ;-)

    Auf dem Auersberg war ich auch noch nicht . Fast wie unser Bismarkturm , den die Amis oder SS zerstört haben . Auch ein sehr sehenswertes Denkmal von C , was zerstört wurde !

    Aber die Talsperre Sosa kenne ich :
    Die Talsperre wurde 1949 bis 1952 im Höllengrund in der Nähe von Eibenstock im Erzgebirge erbaut .. ( also : in 3 Jahren )
    Und dort war 1981 das Jugendtreffen :
    Karl-Marx-Stadt: 3000 Jugendliche trafen sich bei Sosa zu einer Manifestation anläßlich des 30. Jahrestages der Fertigstellung der Talsperre des Friedens. Sie war die ´erste` zentrale Jugendobjekt der FDJ. Während des Verbandstreffen der FDJ bekräftigten die Jung- und Erstwähler ihr "Ja" zur Friedenspolitik der DDR
    ( darüber hatten wir immer ´gelächelt` , wo doch Frieden war !???)

    Und Brotterode liegt ja nun wirklich , wie sich die Wessis immer so schön ausdrücken :
    „Am schönsten Flecken auf Erden im Herzen von D. !“
    Dort war ich aber auch noch nicht ,; es gibt eben viele schöne Ecken im Osten , welche man gar nicht kennt .

    Und was Meiningen betrifft :
    Selbst dort steht eine Art `Kulturpalast`
    Dort nennt man ihn sogar `Kleines Palais`
    Aber bei weitem nicht so schön wie der hier in Chemnitz / Rabenstein
    Ansonsten stehen diese Gebäude ja überall ( Berlin , München … etc. )

  • 0
    0
    aussaugerges
    01.02.2014

    Auf den Bergen ist es eben immer wieder schön.
    Wenn man im Winter dort oben ist, so sieht man im Wolkenmeer den Schornstein von Chemnitz rausragen.
    Ist denn der Auersberg wieder auf?
    Ein guten Tipp noch.
    Der I-berg in TH. Bei Brotterrode.

  • 0
    0
    Interessierte
    01.02.2014

    Ein wunderschönes Foto und ein sehr schönes Haus !
    Aber das man das Fichtelberghaus aus DDR-Zeiten ´abgefackelt` hatte , das ist so etwas von unverschämt , so wurden / werden mit weiteren Abrissen und Bränden > Milliarden aus DDR-Zeiten vernichtet > und wieder Geld verdient !

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    31.01.2014

    Kaum zu glauben, nachdem im vorletztn Jahr schon eine Wetterwarte in Bayern - Wendelstein zugesperrt wurde,
    ist schon wieder so eine lange Zeitreihe an Wetterbeobachtungen auf der Abschussliste. Fragt sich wer das will? Sparen um jeden Preis auf Kosten der Qualität oder ist dem DWD die Klimaveränderung einfach nur noch Wurst. Was kommt als Nächstes? Die Wetterapp zum Selbermelden, weil es sonst keine Beobachtungen mehr gibt oder gibt es den Wetterbericht dann aktuell aus Twitter und Facebookmeldungen generiert?
    Kopfschütteln ....

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    29.01.2014

    Tja, Automaten und Roboter verlangen keinen Lohn, gehen nie ins Wochenende oder in den Urlaub, werden nicht krank und können per Internet abgerufen werden. So gesehen spricht nichts für den Menschen als Arbeitskraft. Wo uns diese Denkweise noch hinbringen wird, sehen wir in Ansätzen heute schon