Chemnitz: 30-Jähriger nach versuchtem Automateneinbruch in Haft

Chemnitz. Am Donnerstagfrüh haben drei Personen in der Flemmingstraße versucht, einen Parkscheinautomaten aufzubrechen. Eine Zeugin alarmierte die Polizei. Der Automat wurde beschädigt, aber blieb verschlossen. Im Zuge der Tatortfahndung stellte die Polizei einen 30-Jährigen auf einem Fahrrad fest, auf den die Täterbeschreibung der Zeugin passte.

Die Polizei durchsuchte den 30-Jährigen und stellte Einbruchswerkzeug und ein Cliptütchen mit einer geringen Menge Betäubungsmittel fest. Weiterhin stellte sich heraus, dass das Fahrrad, das der 30-Jährige bei sich führte, als gestohlen gemeldet war. Zudem lag gegen den Mann ein Haftbefehl vor. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Hinweise zum Tathergang und weiteren beteiligten Personen können an das Polizeirevier Chemnitz-Südwest, 0371 5263-0, gegeben werden.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...