Hohenstein-Ernstthal: BMW bei Starkregen ins Schleudern geraten

Hohenstein-Ernstthal. Ein 34-jähriger BMW-Fahrer hat am Freitag gegen 22.40 Uhr bei zu hoher Geschwindigkeit auf der A 4 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und einen Unfall verursacht. Der Mann war mit seiner Familie in Richtung Dresden unterwegs, als er in Höhe Hohenstein-Ernstthal bei Starkregen ins Schleudern geriet. Polizeiangaben zufolge , kollidierte das Fahrzeug zuerst mit der Mittelleitplanke und anschließend mit der Betonschutzplanke an der rechten Fahrbahnseite. Durch den Unfall wurden der 34-jährige Fahrer und seine 34-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Die beiden Kinder im Alter von 1 und 3 Jahren wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von 30.000 Euro. Zwei Fahrstreifen der Autobahn mussten für etwa 3 Stunden gesperrt werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...