Werdau: Mit Falschgeld bezahlt - Tatverdächtiger ermittelt 

Werdau. Die Polizei hat einen 62-jährigen Mann ermittelt, der am Dienstagvormittag in einer Bäckerei mit einem falschen Euro-Schein bezahlt hat. Auf der Rückseite des Scheins soll der Aufdruck "Copy" zu lesen gewesen sein. Wie die Polizei mitteilt, bemerkte die Angestellte die Fälschung und sprach den Kunden darauf an. Er soll anschließend mit einem echten Geldschein bezahlt und das Geschäft verlassen haben. Gegen ihn wurde Anzeige wegen des Inverkehrbringens von Falschgeld erstattet. (cma)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.