20 Verstöße gegen 3G-Regel festgestellt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In fünf Teams haben Polizei und CVAG-Mitarbeiter am Dienstag gemeinsam die Einhaltung der 3G-Regel in Bussen und Bahnen überprüft. Während der Sechs-Stunden-Aktion wurden 944 Fahrgäste kontrolliert. Laut Polizei hielt sich der Großteil der Fahrgäste an die geltenden Regelungen und hatte die erforderlichen Nachweise bei sich. 20 Personen, die gegen die 3G-Regel verstießen oder die Maskenpflicht nicht einhielten, mussten nach einer mündlichen Verwarnung durch die CVAG-Mitarbeiter die Verkehrsmittel verlassen. Zudem wurden Personen ohne gültiges Ticket festgestellt, die ein erhöhtes Beförderungsentgelt zahlen und mit Ordnungswidrigkeiten- anzeigen rechnen müssen. (fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.