Bekanntgabe des Wasserstoffzentrums abgesagt - Chemnitz muss weiter warten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Eigentlich sollte heute in Chemnitz schon gefeiert werden. Die Standortentscheidung für das Nationale Wasserstoffzentrum sollte fallen. Die Stadt hat große Chancen. Doch nun geht das Warten erst mal weiter.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
1111 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    9
    KTreppil
    26.08.2021

    Hab mich mit der Thematik zwar noch nicht wirklich befasst und lese jetzt zum ersten Mal was dazu.
    Aber, Chemnitz soll gegen bayrische Standorte gewinnen? Wenn es Ost Förderung gibt, alles mit billigeren Arbeitsplätzen verbunden ist, vielleicht stiegen dann Chancen, aber nur dann.
    Bestimmt nicht, weil Chemnitz die TU und evtl etablierte Forschungsinfrastruktur hat. Bestimmt auch nicht, weil es hier genauso kluge Köpfe wie im Westen gibt. Bestimmt auch nicht, weil sich Politiker für Chemnitz einsetzen....

  • 24
    1
    Klemmi
    26.08.2021

    LukeSkywalker: Der miese Bahnanschluss von Chemnitz, ist mit Sicherheit nicht ein Versäumnis der Stadt, sondern vielmehr das Versäumnis und die Unfähigkeit des Bundesministeriums, dem Herr Scheuer jetzt vorsteht. Und das Hin und Her mit dem Busbahnhof ist zwar ärgerlich, aber eher von städtischer Bedeutung. Viel mehr ist Vorsicht zu walten, wenn Minister aus dem Hause CSU Entscheidungen zu Belangen treffen, in dem der eigene Freistaat mit involviert ist.

  • 26
    3
    jumPM
    26.08.2021

    @LukeSkywalker: Sie wollen nicht allen Ernstes die Sicherheit der heutigen Wasserstofftechnologie mit dem Argument infrage stellen, dass in den 30er Jahren ein Zeppelin explodiert ist!? Ganz davon abgesehen war der Wasserstoff in historischen Zeppelinen nicht dafür gedacht, in irgendeiner Form daraus Energie zu gewinnen. Dementsprechend gibt es heute völlig Anforderungen und Risikoabschätzungen.

  • 2
    24
    LukeSkywalker
    26.08.2021

    nun um die Forschung etwas voran zu bringen :
    ! Wasserstoff und Stromleitende Werkstoffe sind keine gute Verbindung (elektrostatische Aufladung und austretender Wasserstoff könnte eine Ursache der Lakehurst-Katastrophe sein

    damit sollte Auto und Bahnbahnfahren solange dort stromleitende und nicht zu100% bruchfeste Materialien verbaut sind weg fallen

  • 11
    17
    LukeSkywalker
    26.08.2021

    Vorteile bajuwarische Provinz es ist zumindest ein Größerer ORT mit ICE-Anschluss in der Näheund diverse Großunternehmen mit nicht gerade geringen Einfluss sind als Förderer angegeben(BMW Toyota Airbus, Man, usw.
    da sind die Versäumnisse(kein ordentlicher Bhnanschluss) und Planungen (Busbahnhof weg) der hiesigen Stadtverwaltung nicht besonders förderlich

  • 28
    2
    Klemmi
    26.08.2021

    Scheuer wird wohl das Wasserstoffzentrum Pfeffenhausen, mitten im Nirgendwo zuschanzen.

  • 19
    0
    container2010
    26.08.2021

    Es ist letztlich ein Verteilungskampf und die Mittelvergabe wird nun wahrscheinlich zwischen den Ländern mit dem Bundesministerium ausgehandelt. Die Parteien befinden sich im Wahlkampf. Die Verschiebung bedeutet nicht, dass - in diesem Fall Chemnitz - gestrichen ist oder dergleichen. Mitnichten. Also üben wir uns Geduld und freuen uns dann hoffentlich nächste Woche.

  • 44
    2
    Malleo
    26.08.2021

    Es wäre ein sehr gutes Signal für den Osten, denn eine Wertschöpfungskette ist immer besser als eine neue plakative Verwaltung des Bundes.
    Weiß das der Maut-Andy?

  • 40
    3
    Erzbürger
    26.08.2021

    So wie die CSU-Minister seit Jahrzehnten zuverlässig die größten Finanzmittel nach Bayern verschieben ist doch die Wahrscheinlichkeit groß dass dieses bayerische Kaff, das man bis in die Endrunde mitgeschleift hat, den Zuschlag erhält, unabhängig davon, ob Chemnitz die besseren Konzepte hat.

  • 57
    6
    Matthias64
    26.08.2021

    Da die Entscheidung in Andy Scheuers Ministerium fällt, gehen die Chancen für Chemnitz wohl gegen Null.

  • 4
    52
    LukeSkywalker
    26.08.2021

    ging nicht schon mal was mit Wasserstoff schief? Lakehurst-Hindenburg
    ob da nun das Zentrum mitten in der Stadt die optimale Lösung ist sei dahin gestellt