Besucherrückgang im Sommerbad

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Garnsdorf.

Wegen der Coronapandemie sind im vorigen Jahr weniger Besucher ins Freibad Garnsdorf gekommen als 2019. Es waren 15.358 im Vergleich zu 21.132 Gästen. Das sagte der Lichtenauer Hauptamtsleiter Martin Lohse. Es habe 84 Badetage gegeben - das sei auch der langjährige Durchschnitt. Die Gemeinde hatte wegen der Hygieneregeln höhere Aufwendungen. Das Aufsichtspersonal musste aufgestockt werden. Zugleich durften zu Beginn nur 450 Besucher kommen, ab Ende Juli 600. Aufgrund des Besucherrückgangs und der höheren Aufwendungen erhöhte die Gemeinde den kommunalen Zuschuss um 25.000 Euro. Zurzeit werde die Badesaison vorbereitet. Wann geöffnet wird, stehe noch nicht fest. (bj)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €