Burgstädt und Taura beraten Fusion

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Burgstädt/Taura.

Wie bei einem Zusammenschluss der Gemeinde Taura mit der Stadt Burgstädt die Arbeit auf den Gebieten Tourismus sowie Kinderbetreuung und Bildung aussehen könnte, war Inhalt der jüngsten Beratung einer Arbeitsgruppe. Laut einer Pressemitteilung soll im Sommer 2022 eine Handlungsempfehlung für den jeweiligen Gemeinde- bzw. Stadtrat vorliegen. Die Gremien müssen dann entscheiden, ob eine Fusion oder aber ein Weiterbestehen der jetzigen Verwaltungsgemeinschaft mit Mühlau Sinn mache. Eine Oschatzer Beratungsagentur begleitet den Prozess. Schwerpunkte bilden weiterhin Mitsprache und Feuerwehr, Finanzen, Identität, strukturelle Entwicklung, Verwaltung, Wohnen und Gewerbe. Weitere Punkte sollen nach Bedarf ergänzt werden, heißt es. Im Rhythmus von fünf bis sechs Wochen trifft sich die Arbeitsgruppe. (bj)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.