Corona-Lage in Chemnitz: Inzidenzwert steigt auf 141

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die aktuellen Entwicklungen rund um die Pandemie in Chemnitz und Umgebung im Überblick.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 1
    6
    Zeitungss
    23.03.2021

    Angesichts der vielen roten Zuwendungen habe ich endlich begriffen, dass Lockerungen jeglicher Art der beste und sicherste Weg der Eindämmung ist. Was man im Leben doch so alles lernt. Die Erfolge der Lockerungen sind täglich ablesbar, Blinde nehme ich hier einmal aus. Auch heute ist wieder oben rechts genug Platz, was aber am eigentlichen Problem nichts ändert.

  • 6
    22
    Zeitungss
    22.03.2021

    Immerhin, einige wissen doch wo der Hammer hängt, auch wenn es hier nur die Minderheit ist. Mehrheiten führen nicht immer zum Ziel, was der heutige Bürger eigentlich wissen sollte und im speziellen Fall ist es ist es besonders wichtig.
    Schon bei meinem ersten Beitrag waren medizinische Gedanken dazu die Grundlage, was nun doch nicht jeder begreift und natürlich auch nicht muss. Es wird jeder merken, wenn er die "kleine Grippe" im Haus hat und sollte demnach auch keine Leistung des Gesundheitswesens beanspruchen, ein paar Tropfen aus der Apotheke langen vollkommen. Soweit geht der Blick nach VORN nun doch nicht.

  • 17
    46
    Zeitungss
    22.03.2021

    .........am Wochenende erheblich gestiegen !!! Da helfen nur weitere Lockerungen. Könnte sein, dass der eine oder andere Zeitgenosse irgendwann doch noch begreift wo der Hammer hängt.

  • 55
    14
    Wolfgangdererste
    22.03.2021

    Und was sagt das Chemnitzer Gesundheitsamt dazu, dass die Inzidenzzahlen vorigen Donnerstag künstlich geschönt waren? Von da kommen doch die Meldungen an das RKI. Und es sollte schon auffallen wenn plötzlich ein ganzer Tag fehlt. Damit umging man doch bewußt die eigentlich notwendige Schulschließung wie im Erzgebirgskreis. Wenn schon Schulschließung dann auf gleicher Basis und für alle. Oder es wird genügend Testkapazität geschaffen und Öffnung für alle. Erzebirgskreis zu, Chemnitz offen, das macht keinen Sinn.