Exkursion auf den Spuren eines Malers

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zur einstigen Mühle in Rottluff führt an diesem Samstag eine denkmalpflegerische Exkursion, zu der die Volkshochschule einlädt. Schwerpunkt der Führung mit dem ehemaligen Leiter der Chemnitzer Denkmalschutzbehörde Thomas Morgenstern bildet die frühere Mühle mit Wohnung, in der der Karl Schmidt, der sich ab 1905 Schmidt-Rottluff nannte, seine Kinder- und Jugendzeit verbrachte, bevor er zum Architekturstudium nach Dresden ging. Dort gründete er die Künstlervereinigung "Brücke" mit. Es wird der Stand der Innensanierung des Baudenkmals mit erhaltener Mühlentechnik vorgestellt, ebenso benachbarte Kulturdenkmale. Besichtigt wird der alte Dorffriedhof mit dem Grab der Eltern des Malers, Grafikers und Plastikers. (fp)

Die Exkursion findet am 16. Oktober von 11 bis 12.30 Uhr statt. Treffpunkt ist die Mühle Rottluff, Limbacher Straße 380. die Teilnahme kostet 6,60 Euro.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.