Gewaltsame Auseinandersetzung in Chemnitzer Innenstadt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zu dem Vorfall mit gefährlicher Körperverletzung und Diebstahl sucht die Polizei Zeugen.

Chemnitz. In der Nacht ist es in der Chemnitzer Innenstadt zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der zwei Personen verletzt in ein Krankenhaus kamen. Die Polizei und mehrere Rettungskräfte sind in der Rathausstraße an der Zentralhaltestelle zum Einsatz gekommen. Wie sich vor Ort herausstellte, waren nach dem derzeitigen Kenntnisstand zuvor in der Brückenstraße drei Personen auf einer Parkbank sitzend von einem Unbekannten angesprochen worden. Als die Gruppe aus einem 17-Jährigen, einem 43-Jährigen und einer 50-Jährigen, nicht auf ihn einging, lief er weiter. Kurz darauf kehrte der Mann jedoch mit zwei Begleitern zu ihnen zurück und forderte eine Zigarette. Nachdem sie die Forderung ablehnten, schlug er den 43-Jährigen unvermittelt ins Gesicht. Danach flüchteten der Angreifer und seine zwei Begleiter in den Stadthallenpark. Der 17-Jährige rannte dem Trio hinterher und konnte den Täter festhalten. In der Folge kam es zu einer Rangelei zwischen den Beteiligten, wobei der 17-Jähriger stürzte und seinen Rucksack sowie sein Handy verlor. Anschließend trat das Trio den am Boden liegenden Jugendlichen und verletzte ihn mit einem Gegenstand. Danach griff einer der Täter den Rucksack und das Handy des Jugendlichen und flüchtete zusammen mit den beiden anderen Tätern in Richtung Johannisplatz. Der 17-Jährige sowie der 43-Jährige kamen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Das Trios wird folgendermaßen beschrieben: der Hauptakteur wurde als circa 1,75 Meter groß und schlank beschrieben. Er hatte dunkle Haare, trug dunkle Bekleidung und sprach Deutsch mit Akzent. Zudem hatte er eine Tüte bei sich. Der andere Mann, der mit dem Rucksack und dem Handy flüchtete ist schlank und circa 1,85 Meter groß. Er hatte dunkle Haare. Der dritte Mann sei ebenfalls etwa 1,85 Meter groß, schlank und hat dunkle Haare. Weiterhin hat das Trio einen dunklen Teint. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Diebstahl aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht. Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0371 387-3448 entgegen. (fp)
 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.