Glatte Straße: Mehrere Unfälle zwischen Erdmannsdorf und Euba

Auf der Chemnitzer Straße sind die schwierigen Bedingungen am Montag mehreren Fahrern zum Verhägnis geworden.

Auf der Chemnitzer Straße ist es am Montagmorgen zu mehreren Unfällen gekommen. Nach Angaben der Polizei war zunächst ein 32-Jähriger mit seinem Seat in Richtung Erdmannsdorf unterwegs, als er in einer Kurve von der Straße abkam. Dabei traf er ein Kurvenschild und einen Leitpfosten. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3500 Euro, verletzt wurde der Mann nicht.

Kurz darauf traf es einen 55-jährigen Toyota-Fahrer, der aus Erdmannsdorf in Richtung Chemnitz unterwegs war. Nach einer Kurve rutschte er gegen einen Leitpfosten und danach über die Straße in die Leitplanke. Auch hier blieb der Fahrer unverletzt, es entstand aber ein Schaden von etwa 55.000 Euro.

Danach gab es noch einen dritten Unfall auf der Chemnitzer Straße. Mit einem Audi war ein 23-Jähriger in Richtung Erdmannsdorf unterwegs. Eta 1,5 Kilometer vor der Alten Bierstraße verlor der Fahrer die Kontrolle des Autos und schlitterte in einen entgegenkommenden Ford. Dessen 60-jähriger Fahrer und der 23-Jährige wurden dabei leicht verletzt. Es entstanden etwa 14.000 Euro Schaden. Die Chemnitzer Straße musste danach zwischen der Alten Bierstraße und der B 180 bis etwa 8.45 Uhr voll gesperrt werden. Um die glatte Straße sicherer zu machen, wurde anschließend der Winterdienst angefordert. (luka)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.