Inzidenzwert unter den fünf niedrigsten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Chemnitz zählt aktuell zu den fünf Regionen mit der niedrigsten Inzidenz bundesweit. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Freitag einen Wert von 134,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Eine ähnlich niedrige Inzidenz hatte es in der Stadt zuletzt Mitte Oktober gegeben. Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass die Zahlen - abgesehen von den üblichen Dunkelziffern - die tatsächliche Lage in Chemnitz widerspiegeln, sagte ein Rathaussprecher der "Freien Presse". Allerdings stelle sich die Gesundheitsbehörde darauf ein, dass angesichts der rapiden Verbreitung der Omikron-Variante in Kürze auch hier wieder mit einer erheblichen Zunahme von Coronafällen zu rechnen ist. (micm)