Kripo ermittelt Tatverdächtige nach einem Raub

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Chemnitz.

Die Chemnitzer Kriminalpolizei hat nun Tatverdächtige zu einem Raubdelikt ermittelt, der sich Anfang Oktober in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Theresenstraße ereignet hat. Bei den beiden Verdächtigen handelt es sich laut Polizeimeldung vom Dienstag um eine 26-jährige Lettin und einen 42-jährigen Letten. Beide müssen sich wegen Raubes und Körperverletzung verantworten.

Demnach hatte das 43-jährige Opfer eine unbekannte Frau und einen unbekannten Mann im Chemnitzer Stadtgebiet kennengelernt und mit zu sich nach Hause eingeladen. Dort wurde er während eines Telefonates durch den 42-Jährigen von hinten in den Nacken geschlagen, woraufhin er zu Boden fiel. Im weiteren Verlauf hielt die 26-Jährige den 43-Jährigen an den Beinen fest, wodurch ihr Komplize ungehindert auf den am Boden liegenden Mann einschlagen und -treten konnte.

Verletzt und am Boden liegend konnte der Geschädigte beobachten, wie die Frau das Wohnzimmer nach Brauchbarem durchsuchte und letztlich mit einem Rucksack sowie seiner Geldbörse verschwand. Es entstand ein Stehlschaden von etwa 1000 Euro, laut Polizei. Der 43-Jährige kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. (tka)

Das könnte Sie auch interessieren