Mühlau berät über höhere Wasserpreise

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mühlau/Glauchau.

Ab 1. Januar 2022 sollen die Wasserpreise im Gebiet des Wasserverbandes RZV Lu- gau-Glauchau steigen. Laut Kalkulation müssten Verbraucher dann jährlich im Durchschnitt 140 statt bisher 135 Euro bezahlen. Bisher werden für ein normalen Privathaushalt mit einem Standardwasserzähler pro Kubikmeter Wasser brutto 2,09 Euro fällig. Künftig sind es 2,27 Euro pro Kubikmeter. Der RZV begründet die Gebührenerhöhung mit nötigen Sanierungen und Neubauten im Trinkwassernetz sowie gestiegenen Materialpreisen. Dem RZV gehört auch die Gemeinde Mühlau an. Der Gemeinderat Mühlau behandelt in seiner Sitzung am Mittwoch die Preiserhöhung. Bei einer Zustimmung wird der Bürgermeister bevollmächtigt, zur RZV-Verbandsversammlung am 23. September dafür zu stimmen. (bj)

Die öffentliche Gemeinderatssitzung Mühlau findet am 1. September um 19Uhr im Lindenhof Niederfrohna, Obere Hauptstraße 6, statt.

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.