Nach Kontrolle: Schwarzfahrer stellt sich als gesuchter Einbrecher heraus

Die Chemnitzer Polizei hat am Mittwochabend nach einer Fahrkartenkontrolle in Schönau einen Mann festgenommen, nachdem nachweisliches Diebesgut bei ihm gefunden wurde. Ob der 40-Jährige mit zwei Einbruchsversuchen im gleichen Stadtteil in Verbindung steht, die noch am selben Tag, kurze Zeit vorher, stattgefunden hatten, ist bislang unklar.  

Der Vorfall ereignete sich in der Straßenbahnlinie 1, wo die Chemnitzer Verkehrsbetriebe (CVAG) am Abend die Fahrausweiskontrolle durchgeführt hatten. An der Haltestelle Guerickestraße im Stadtteil Schönau war einem CVAG-Mitarbeiter ein 40-jähriger Albaner aufgefallen, da er nach dem Einsteigen keinen Fahrschein entwertet hatte. Daraufhin angesprochen, versuchte dieser zu entkommen. Der 52-jährige Kontrolleur hielt ihn jedoch fest und erhielt dafür einen Schlag ins Gesicht. Mit Hilfe weiterer Mitarbeiter gelang es, den Albaner bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. 

Da der Mann sich nicht auswies, durchsuchten ihn die Beamten nach einem Personalausweis. Statt diesem fand die Polizei verschiedene Schmuckstücke und Einbruchswerkzeug. Als der 40-Jährige schließlich auf dem Polizeirevier identifiziert werden konnte, stellte sich heraus, dass gegen ihn zwei Haftbefehle vorlagen. Die gefundenen Schmuckstücke konnten dabei auch einem Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Bierstraße zugeordnete werden, bei dem die Diebe durch Aufhebeln eines Fensters ins Innere gelangt waren. Der Geschädigte konnte das Diebesgut eindeutig identifizieren. 

Am Donnerstag wurde der 40-Jährige dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der erneut Haftbefehl erließ und diesen zusammen mit den zwei bestehenden zum Vollzug aussetzte. Der Albaner ist anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht worden. 

Unklar ist weiterhin, ob der Mann an weiteren Einbrüchen beteiligt gewesen ist, die sich in jüngerer Vergangenheit in Chemnitz ereigneten. Am späten Mittwochnachmittag etwa hatte es zwei Einbruchsversuche in Schönau gegeben, dem Stadtteil, wo auch der Albaner festgenommen worden ist. Einbrecher hatten vergeblich versucht, über die Terrassentür in ein Haus an der Bahnstraße sowie in ein Haus in der Mühlgasse zu gelangen. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (fp)                        

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...