Nach Tod von Jesko Vogel: Termine für Wahl eines neuen Oberbürgermeisters in Limbach-Oberfrohna

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Stadtverwaltung hat vorgeschlagen, dass Anfang Februar gewählt wird.

Limbach-Oberfrohna.

Die Limbach-Oberfrohnaer Stadtverwaltung hat einen Terminvorschlag veröffentlicht, an dem die Wahl eines neuen Oberbürgermeisters stattfinden soll. Sofern die Stadträte bei ihrer Sitzung am kommenden Montag zustimmen, soll die Wahl am 6. Februar stattfinden. Sollte ein zweiter Wahlgang notwendig werden, weil keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen erreicht, dann soll der am 6. März stattfinden. Bislang hat niemand öffentlich bekannt gegeben, für den Posten des Oberbürgermeisters in Limbach-Oberfrohna kandidieren zu wollen. Ursprünglich sollte in der Stadt erst am 12. Juni ein neuer Oberbürgermeister gewählt werden. Auf Grund des plötzlichen Todes von Amtsinhaber Jesko Vogel (Freie Wähler) Mitte September muss die Wahl aber eher erfolgen. Denn im Gesetz ist vorgeschrieben, dass das Am nicht länger als sechs Monate unbesetzt sein darf. Derzeit führt Bürgermeister Robert Volkmann die Amtsgeschäfte als Stellvertreter des OB.

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.