Neue Autos für Callenberger Wehren

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Callenberg.

Drei Mannschaftstransportwagen (MTW) für die freiwilligen Feuerwehren der Callenberger Ortsteile sind zu Beginn dieser Woche in Langenchursdorf offiziell in den Dienst gestellt worden. Die Ortswehren von Grumbach und Langenchursdorf können nun bei Einsätzen ihre neuen VW-Busse nutzen. Für Callenberg gibt es ein etwas größeres Modell der Marke Opel. Insgesamt haben die Feuerwehrfahrzeuge laut Bürgermeister Daniel Röthig (CDU) insgesamt mehr als 200.000 Euro gekostet. Pro MTW gab es 23.000 Euro Fördergeld vom Freistaat Sachsen dazu. Für die Feuerwehren in der Gemeinde Callenberg stehen in diesem Jahr noch weitere Investitionen an. So soll noch im Spätherbst laut Gemeindewehrleiterin Nicole Romanowski ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10 für die Ortsfeuerwehr Langenberg-Meinsdorf geliefert werden. Ein Großprojekt wird die Erweiterung des Feuerwehrstandortes in Langenchursdorf. "Das wird nur mit Fördermitteln möglich sein", betont Daniel Röthig. (mpf)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.