Neuer Abschnitt offiziell freigegeben

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Claußnitz.

Der 2,2 Kilometer neue Abschnitt des Chemnitztalradweges zwischen den Claußnitzer Ortsteilen Markersdorf und Diethensdorf ist offiziell für den Verkehr freigegeben worden. Darüber informiert der Zweckverband. Die Strecke war schon seit Ende 2020 fertiggestellt, aber Widmung und Verkehrsschilder fehlten. Coronabedingt war es zu Verzögerungen gekommen, hieß es. Der Radweg verläuft parallel zur Museumsbahnstrecke der Eisenbahnfreunde Chemnitztal. Laut Verband werde jetzt daran gearbeitet, den Radweg nach Göritzhain weiterzuführen und das Areal am ehemaligen Diethensdorfer Bahnhof auszubauen. Perspektivisch soll am südwestlichen Fuß von Diethensdorf ein Rastplatz entstehen, der neben Sitzgelegenheiten auch Caravan-Stellplätze bereithalten soll. Wie Projektmanager Benjamin Schreiter sagt, werde damit das Tourismuskonzept für das Chemnitztal umgesetzt. Hauptknotenpunkte seien neben der Auerswalder Hängebrücke, der Museumsbahnhof Markersdorf und Diethensdorf. (bj)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.