OB-Wahl in Chemnitz: Erste Abstimmung für Juni 2020 geplant

Der Stadtrat soll über den Termin befinden.

Die anstehende Wahl eines neuen Stadtoberhaupts für Chemnitz soll nach Plänen des Rathauses am 14. Juni kommenden Jahres stattfinden. Sollte dann keiner der Bewerber auf Anhieb eine absolute Mehrheit erreichen, käme es drei Wochen später, am 5. Juli, zu einem zweiten Wahlgang. Das sieht ein Vorschlag der Verwaltung vor, über den der Stadtrat befinden soll. Mit den Terminen solle sichergestellt werden, dass die Wahl noch vor den Mitte Juli beginnenden Sommerferien abgeschlossen werden kann, heißt es.

Die Amtszeit von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) endet im September 2020. Sie ist seit 2006 im Amt und hatte bereits vor mehreren Wochen angekündigt, sich nicht wieder zu bewerben. Da Finanzbürgermeister Sven Schulze (SPD) als Nachfolger kandidieren will, soll die eigentlich in seinem Dezernat angesiedelte Wahlbehörde der Stadt vorübergehend in die Zuständigkeit des Dezernats von Ordnungsbürgermeister Miko Runkel übergehen. (micm)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...